Aktuelle Topangebote

Paradores Rundreisen
Nordspanien Rundreisen
Andalusien Busreisen
Andalusien Mietwagenreisen
Paradores Spanien

Hotel Parador de La Gomera**** Parador für Familienurlaub Dieser Parador liegt in einmaliger Natur Parador für Strandurlaub Parador mit einer besonderen Lage 


Parador de La Gomera

     
    Parador de La Gomera Parador de La Gomera Parador de La Gomera Parador de La Gomera Parador de La Gomera Parador de La Gomera Parador de La Gomera Parador de La Gomera Parador de La Gomera Parador de La Gomera Parador de La Gomera Parador de La Gomera Parador de La Gomera Parador de La Gomera Parador de La Gomera Parador de La Gomera Parador de La Gomera

    Hotel Parador de La Gomera****
    Ein Parador für Familien und Naturliebhaber


    Ihre Fantasie muss sich sehr bemühen, um die Landschaft von Gomera und die beeindruckenden Ausblicke, die der Parador über den Ozean mit der Insel Teneriffa und dem Vulkangipfel des Teide am Horizont bietet, zu beschreiben. Das Hotel ist der typischen Inselarchitektur nachempfunden, als handele es sich um eine Schatulle voller Erinnerungen aus der Zeit von Columbus, als die Schiffe der Entdecker von dieser Insel aus in Richtung neue Welt in See stachen. Der Parador de la Gomera bietet den Gästen gemütliche Zimmer, einen Swimmingpool und einen üppigen Garten mit subtropischen Pflanzenarten - er wird Ihr Paradies sein.

    San Sebastián, die Hauptstadt und das Eingangstor zur Insel, war der letzte Halt von Columbus, bevor er zur Entdeckung Amerikas aufbrach. Auf der Insel befinden sich zwei Schätze die, zum Weltkulturerbe ernannt wurden, der Nationalpark Garajonay und der „Silbo Gomero“ ein Verständigungsmittel über die Schluchten hinweg anhand eines Pfeiffcodes. Eine Wanderung durch den Park Garajonay kommt einer Zeitreise gleich, denn der Besucher entdeckt hier Pflanzenarten, die sonst auf der Erde seit Jahrmillionen ausgestorben sind.

    Der wunderschöne Park besitzt eine märchenhafte Legende. Es geht die Sage, er habe seinen Namen von den Liebenden „Gara”, der Prinzessin Gomera und von Jonay de Tenerife, die sich aufgrund ihrer unerfüllten Liebe eine Lanze in die Brust stießen und sich vom höchsten Gipfel der Insel aus ins Meer stürzten.

    An seinem privilegierten Standort oberhalb der Stadt San Sebastián de la Gomera, ist der Parador einer Oase des Friedens inmitten des Atlantiks – perfekt für einen Urlaub am Strand, in der Natur und den wunderbaren Gartenanlagen, in denen man Ruhe und Frieden spüren kann.


    Der Parador im typischen Stil der Inselarchitektur lädt den Gast ein, sich an der paradiesischen Umgebung zu erfreuen und einmalige Aussichten auf den Ozean mit der Insel Teneriffa und dem Gipfel des Teide im Hintergrund zu genießen. Im Inneren findet man unzählige Bezüge zur Seefahrt sowie nautische Instrumente - Erinnerung an die Schiffe des Kolumbus, die von hier aus nach Amerika aufbrachen.

    Die Möbel in den Salonen verbinden den kastilischen und isabelinischen Stil mit der eleganten, erlesenen persönlichen Note der Kanaren. Das Hotel wird u. a. von einladenden Zimmern, einem Swimmingpool und einem Garten voller subtropischer Pflanzen geprägt. Das kulinarische Angebot beinhaltet unter anderem cazuela de pescados gomeros (Fischtopf), lomos de conejo rellenos (gefüllter Kaninchenrücken) und potaje de berros (Suppe aus Kresse).

    HYGIENEKONZEPT


    Ihr Reiseveranstalter bei diesen Paradores & Paradores-Rundreisen-Angeboten ist das Spanische Unternehmen Paradores de Turismo de España S.M.E.,S.A.
    Die Adresse ist PARADORES DE TURISMO DE ESPAÑA, S.M.E. S.A., Calle José Abascal, 2-4, 28003 Madrid, Steuernummer: CIF A-79855201. Die Paradores & Paradores-Rundreisen werden vermittelt durch Schlosser-Reisen GmbH.

    Ausstattung im Hotel Parador de La Gomera****


    Allgemein:
    • Anzahl Betten gesamt: 120
    • Anzahl DZ mit Einzelbetten: 50
    • Anzahl DZ mit Doppelbett: 6
    • Anzahl DZ mit Salon: 2
    • Behindertengerechter Zugang: Ja
    • Haustiere erlaubt: Nein
    • Devisentausch: Ja
    • Kreditkartenakzeptanz: Ja
    Ausstattung:
    • Restaurant
    • Bar
    • Tagungsraum
    • Lift
    • Internet in Gem.-Räumen
    • Mietsafe
    • Sauna
    Zimmer:
    • Klimaanlage
    • Zentralheizung
    • Minibar
    • Fernseher
    • Telefon
    • Internet (W-LAN)
    • Fön
    Außenanlage:
    • Garten
    • Schwimmingpool im Sommer
    • Parkplatz (Kostenlos)


    Entfernungen vom Parador de La Gomera****

    • Flughafen La Gomera: 40km
    • Nächster Hafen: 1km
    • Naturpark von Garajonay : 15km - Sehenswert: Zum Welterbe erklärt.
    • Vorführung der Pfeifsprache von Gomera: 20km
    • San Sebastián de la Gomera - Sehenswert: Wehrturm Torre del Conde, Museum Casa de Colón


    Standort Parador de La Gomera****


    Das wunderbare Meer, von dem die Insel umschlossen wird, die besonderen Anbauflächen und die speziellen Zubereitungsarten, sind die wichtigsten Zutaten für die einfache und schmackhafte Gastronomie, die im Restaurant des Paradors de la Gomera angeboten wird. Der Gast kann hier typische Gerichte wie den Kresseeintopf, Ziegenkäsepastete, das Fischgericht „Viejas Sancochadas“ und gebackene Milch mit Palmhonig probieren.

    Dem Speiseerlebnis wird im Sommer durch die Abendessen im Freien sowie die Mittagessen im Speiseraum am Pool eine besondere Wirkung verliehen. Kommen Sie zu uns und probieren Sie die köstliche kanarische Gastronomie mit ihren Saucen, verschiedenen Käsesorten, Kartoffelgerichten und dem typischen Palmhonig.

    Restaurante Parador de La Gomera

    Art der Küche: Regionalle Atlantikküche

    Spezialitäten im Parador: Toast mit Ziegenkäsepastete, Kartoffeln mit Soße, Ziegenbraten Kabeljau, Gebratener Blauer Butterfisch mit Batatenschaum, Schaum aus Palmhonig oder gebackene Milch

    Speiseräume: Restaurante Conde Niebla, Cafeteria, Tapas & Copas Bar, Terrasse, Pool Bar
    Öffnungszeiten: Cafeteria: 10:30 - 24:00 / Frühstück: 07:30 - 10:30 / Mittagessen: 13:30 - 15:30 / Abendessen: 19:30 - 22:30

    Die Weinkarte - ein Einblick in das spanische Weinangebot
    Das wichtigste Anliegen, das wir mit unserer Weinkarte verfolgen, besteht darin, den Gästen jederzeit den besten Wein anzubieten. Deshalb wurde diese Weinkarte entwickelt, auf der die einzelnen Weine der entsprechenden Kategorie zugeordnet werden:
    • Harmonie und Ausgewogenheit
    • Sekt und Champagner
    • Weißweine
    • Roséweine
    • Rotweine

    • Je nach Parador sind auf der Weinkarte zwischen 15 und 90 Weine vertreten, bei denen vor allem regionale Weine im Vordergrund stehen.
    Ein dreitägiger Parador-Urlaub im Parador de La Gomera

    Wussten Sie, dass der Parador de La Gomera von der Zeitschrift Traveler zum besten nicht städtischen Hotel gewählt wurde? Wenn Sie eine Ausrede für einen Besuch dieses Hotels mit Charme suchen, dann finden Sie sie hier.

    Dieser, am Rande einer Steilküste stehende Parador de La Gomera bietet einen unglaublichen Ausblick auf den Ozean, wenn Sie alles mit Ruhe angehen lassen, den Augenblick genießen und ein Bild für die Erinnerung bewahren möchten. Sonnen Sie sich am Swimmingpool und lassen Sie sich von der Ruhe entführen, während Sie den Teide in der Ferne betrachten!

    Neben diesem Entspannungsprogramm bietet La Gomera viele weitere Möglichkeiten, die Natur zu genießen, denn hier finden Sie einzigartige Exemplare, die dem Lauf der Zeit trotzten.

    1. Tag: Pflichtprogramm - der Naturpark Parque Natural del Garajonay
    Für Wanderer, die einen entspannten und ruhigen Rhythmus bevorzugen, gibt es in diesem zum Unesco-Welterbe ernannten Park einen wenig anstrengenden und äußerst spannenden Rundweg, denn seine unterschiedlichen Ökosystemen geben einen allgemeinen Überblick darüber, was der Nationalpark Garajonay für die Insel bedeutet. Zunächst aber empfehlen wir Ihnen ein gutes Frühstück im Parador de La Gomera, um mit viel Energie den Ausflug in Angriff nehmen zu können.

    Er ist der wichtigste Vertreter des Kanarischen Lorbeerwaldes, eines Ökosystem aus dem Tertiär, das infolge der Klimawandel im Quartär vom Kontinent verschwunden ist - einzig auf dieser Insel hat es bis heute überlebt. Der auf der Kanarischen Insel La Gomera erhaltene Lorbeerwald umfasst die Hälfte des Hartholzbestandes dieser Vegetationsart auf dem ganzen Archipel und ist sehr gut erhalten.

    Die Wanderung dauert ca. 6 Stunden und besitzt einen geringen Schwierigkeitsgrad. Nach der Rückkehr von dieser Entdeckungsreise durch Garajonay sollten Sie unbedingt im Restaurant des Paradors de La Gomera eine Stärkung einnehmen.

    2. Tag: Ein Bootsausflug
    Einen Abstecher auf eine Insel machen und nicht ins Wasser tauchen? Es wäre keine ganze Reise, wenn der Parador de La Gomera für seine Gäste nicht einen Bootsausflug entlang der Küste von der Marina de San Sebastián bis zur Südküste von La Gomera organisieren würde. Informieren Sie sich über die Stecke und die Abfahrtszeiten. Je nach Fahrtroute und Jahreszeit lassen sich Wale beobachten, das Sportangeln ausprobieren oder, wenn Sie lieber Ruhe und die Stille des Ozeans bevorzugen, ein Bad in einer der auf dem Weg liegenden Buchten, nehmen.

    3. Tag: Kultur, Sehenswürdigkeiten und Weintourismus auf La Gomera
    Die Töpferei ist ein jahrhundertealter Brauch auf La Gomera und ein traditionelles Handwerk auf der Insel. Bei diesem Vorschlag können Sie den Caminos de Barro, dem Tonwegen folgen, der an der Festung Fortaleza de Chipude (Argodey), einem heiligen Ort mit unglaublich schönem Ausblick, sein Ende hat. In der Ortschaft Las Loceras kann der Besucher das Naturkundezentrum aufsuchen und die vollständig von Hand hergestellten Schnitzwerke besichtigen. Zum Abschluss des Rundgangs kann man einer Vorstellung dieses liebevoll bewahrten Handwerks zusehen.

    Schließlich muss auch noch der Silbo, eine Pfeifsprache, erwähnt werden, mittels derer sich die Bewohner von La Gomera seit undenklichen Zeiten verständigen. Dieses außergewöhnliche Kommunikationsmittel wurde 2009 zum immateriellen Kulturerbe erklärt.

    Wussten Sie, dass auf La Gomera Wein hergestellt wird?
    So ist es. Die Herkunftsbezeichnung La Gomera verfügt für ihr Qualitätssiegel über 100 ha Weinberge, die sich in Schluchten erstrecken, in denen vor allem Terrassenanbau betrieben wird. Dort wächst auf etwa 85% der Gesamtfläche der Herkunftsbezeichnung die Traubensorte Forastera Blanca (Forastera Gomera), die als heimische Traubensorte von La Gomera gilt. Aus ihr werden trockene, halbtrockenen, süße und Likörweinen gewonnen. Es sind vor allem junge und ausgewogene Weine mit intensiven Aromen. Neben den Weißweinen werden auf der Insel auch verschiedene Rotweinsorten, beispielsweise Schwarzer Listán angebaut.

    Wie kommt man auf La Gomera?
    Mit dem Schiff vom Hafen Puerto de los Cristianos auf Teneriffa.
    Mit dem Flugzeug von Teneriffa und Gran Canaria.


    Die Firma Paradores bietet Ihnen die Möglichkeit, fertige Paradores-Rundreisen für Ihren Spanien-Urlaub zu buchen. Sie können auswählen zwischen 4 Tage Paradores-Rundreise, oder 8 Tage Paradores-Rundreise. Paradores-Rundreisen finden Sie hier
    Die Pfeifsprache von La Gomera

    Viele Jahrhunderte bevor das Telefon erfunden wurde, waren die Bewohner der zu den Kanarischen Inseln gehörenden Insel La Gomera in der Lage, von den einzelnen Gipfeln über tiefe Schluchten und breite Täler hinweg miteinander zu kommunizieren.

    Wie sie das machten? Anhand einer eigenartigen Pfeifsprache, dem „Silbo Gomero“, durch den die Landwirte über riesige Entfernungen hinweg durch laute Pfiffe miteinander in Kontakt blieben. Heute wird diese einzigartige Sprache, die Ende des 20. Jahrhunderts beinahe ausgestorben wäre, wieder gepflegt und ist höchst lebendig. Für die Gäste im Parador de La Gomera besteht die Möglichkeit, sie anzuhören.

    Eine beinahe verlorene Sprache

    Der von den ursprünglichen Inselbewohnern, den Guanches, erfundene Silbo wurde den spanischen Siedlern von den noch lebenden Guanches im Laufe des 16. Jahrhunderts beigebracht. Die in das Hochspanisch übertragene Pfeifsprache verbreitete sich dann schrittweise auch auf den Nachbarinseln, auf denen sie von den Schäfern zur Kommunikation über die unglaublich abwechslungsreiche kanarische Landschaft benutzt wurde.

    Mit der Einführung moderner Kommunikationsmittel setzte das Aussterben dieser einzigartigen Sprache ein und im ausklingenden 20. Jahrhundert war sie nur noch wenigen Menschen bekannt.

    Durch die gemeinsame Anstrengung der Inselbehörden konnte dieser Vorgang glücklicherweise nicht nur aufgehalten, sondern sogar umgekehrt werden, vor allem anhand von Gesetzen, durch die die Einführung des Silbo als Pflichtfach in den Schulen La Gomeras durchgesetzt werden konnte. 1999 unternahm die Regierung der Inselgruppe noch einen weiteren Schritt durch die offizielle Anerkennung der Pfeifsprache Gomeras als Teil des kulturellen Erbes. Später wurde der Silbo von der UNESCO zum Meisterwerk des mündlichen und immateriellen Kulturerbes deklariert.

    Der Parador de La Gomera

    Bei einem Aufenthalt auf La Gomera sollten Sie unbedingt einmal in den Genuss des Silbos kommen. Er ist oft in den dichten Inselwäldern und an den Hängen der Vulkane zu hören. Sie werden die faszinierende Abfolge der Laute bemerken, die dem untrainierten Gehör als einfaches Pfeifen erscheinen, tatsächlich aber Worte einer fließend gesprochenen Sprache sind.

    Am besten trifft man auf den Silbo, einer der interessantesten Sprachen Spaniens, während eines Aufenthalts im Parador de La Gomera, einem komfortablen Luxushotel, dessen Ausstattung im traditionellen Stil der kanarischen Inseln gehalten ist. Der Parador bietet atemberaubende Ausblicke auf den Strand, die Hafeneinfahrt des Port San Sebastián und sogar auf den höchsten Berg Teneriffas, den Teide, dem drittgrößten Vulkan der Welt.

    Vom gemütlichen Parador de La Gomera aus besteht ein guter Zugang zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten La Gomeras, beispielsweise zum Nationalpark Garajonay, einem UNESCO Weltkulturerbe, zu dem ein subtropischer Wald, massive Vulkanfelsen und eine große Vielfalt heimischer Tiere und Pflanzen gehören. Im Anschluss geht es am besten zurück in das Restaurant des Paradores de La Gomera, in dem eine schöne Speisenfolge aus der kanarischen Küche angeboten wird, beispielsweise Kartoffeln mit der traditionellen kanarischen Mojo-Sauce mit einem Hauch Knoblauch Kümmel, Paprika, Öl und Essig, gegrillte Sardinen, gekochte Seebrasse, Baifo, ein zarter marinierter Ziegenbraten mit vielen frischen Kräutern und Gewürzen und Guarapo, der köstliche Palmsirup, der für Cocktails und Desserts verwendet wird.
    Buchungsinformation:
    • Die angegebenen Preise gelten pro Zimmer in Euro.
    • benötigen Sie mehr als ein Zimmer? Führen Sie bitte Ihre Buchung für jedes Zimmer getrennt durch.
    • falls Sie Schwierigkeiten bei Ihrer Buchung haben wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.




    Klicken Sie auf den Kalender um Ihr Reisedatum zu bestimmen, wählen Sie anschließend die Anzahl der Übernachtungen und die Anzahl der Personen.



    Kinderermäßigungen für Ihren Familienurlaub in den Parador de La Gomera****

    Januar bis Juni & November bis Dezember
    • 50% Ermäßigung pro Kind ( 3 bis 12 Jahre ) im DZ der Eltern; maximal 2 Kinder je DZ
    Juli bis Oktober
    • 25% Ermäßigung pro Kind ( 3 bis 12 Jahre ) im DZ der Eltern; maximal 2 Kinder je DZ
    Ausnahmen
    • In der Osterwoche erhalten Kinder ( 3 bis 12 Jahre ) 25% Ermäßigung
    • Während der Ski-Saison ( Dezember bis März ) erhalten Kinder ( 3 - 12 Jahre ) 25% Ermäßigung in folgenden Paradores: Parador de Arties & Parador de Vielha
    Kleinkinder
    • Kleinkinder bis einschließlich 2 Jahren erhalten 100% Ermäßigung


    Informationen

    Umbuchungen und Namensänderungen:
    • Umbuchungen und Namensänderungen sind nur bis 21 Tage vor Reisebeginn kostenpflichtig möglich. Die Änderung der Buchung wird erst wirksam, wenn der Kunde, der den Parador gebucht hat, die Bestätigung von Schlosser-Reisen GmbH vorliegen hat.