Aktuelle Topangebote

Paradores Rundreisen
Nordspanien Rundreisen
Andalusien Busreisen
Andalusien Mietwagenreisen
Paradores Spanien

Hotel Parador de Santo Domingo de la Calzada **** Parador für Golfurlaub Dieser Parador ist ein historisches Gebäude Parador mit einer besonderen Lage 


Parador de Santo Domingo de la Calzada

     
    Parador de Santo Domingo de la Calzada Parador de Santo Domingo de la Calzada Parador de Santo Domingo de la Calzada Parador de Santo Domingo de la Calzada Parador de Santo Domingo de la Calzada Parador de Santo Domingo de la Calzada Parador de Santo Domingo de la Calzada Parador de Santo Domingo de la Calzada Parador de Santo Domingo de la Calzada Parador de Santo Domingo de la Calzada Parador de Santo Domingo de la Calzada Parador de Santo Domingo de la Calzada Parador de Santo Domingo de la Calzada Parador de Santo Domingo de la Calzada Parador de Santo Domingo de la Calzada Parador de Santo Domingo de la Calzada Parador de Santo Domingo de la Calzada

    Hotel Parador de Santo Domingo de la Calzada ****
    Altes Spital am Jokobsweg


    Der Parador de Santo Domingo de la Calzada ist in einem ehemaligen Gasthaus aus dem zwölften Jahrhundert untergebracht, das vom Heiligen Domingo neben der Kathedrale errichtet wurde, um den Pilgern auf ihrem Weg nach Santiago eine Herberge anzubieten. Die Einrichtung des Parador de Santo Domingo de la Calzada ist herrschaftlich und elegant und besitzt majestätische Räumlichkeiten und einer Empfangshalle, die nach oben mit gotischen Gewölben und einer Kassettendecke aus Holz abgeschlossen ist. Edles Material und gefällige Farben, Blau- und Weißtöne, führen zu komfortablen, mit ausgesuchtem Geschmack eingerichteten Gästezimmern. Der Reisende findet hier eine warme und harmonische Atmosphäre, die sich optimal für Veranstaltungen und Familienfeiern eignet.

    Santo Domingo de la Calzada erstreckt sich auf einer weiten Hochebene an den Ufern des Flusses Oja. Die Ortschaft entstand am Rande des französischen Pilgerweges nach Santiago de Compostela. Es geht die Legende, an dem Ort, an dem sich heute die Stadt befindet, habe sich im elften Jahrhundert ein großer Steineichenwald neben einem reißenden Gewässer befunden, das sich aus dem nahe gelegenen Gebirge, der heutigen Sierra de la Demanda, ergoss. Inmitten des Waldes habe ein Eremit mit dem Namen Domingo gehaust, der all seine Anstrengungen darauf verwendete, den Pilgern nach Compostela die Reise durch diese unwegsame Gegend zu erleichtern.

    Der heutige Besucher kann den Ort genießen und seine Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale und die Plaza de España besichtigen und sich an der köstlichen Gastronomie Riojas erfreuen.


    Der Parador de Santo Domingo de la Calzada gründet auf einem alten Spital aus dem 7. Jahrhundert, neben der Kathedrale, erbaut von Santo Domingo, um die Pilger des Jakobswegs aufzunehmen. Im herrschaftlichen und eleganten Stil verfügt es über majestätische Säle und eine Eingangshalle mit gotischen Bögen und Holzvertäfelung.

    Edle Materialien und auffällige Farben -blau und weiß- führen uns zu einigen gemütlichen Zimmern, in einem ausgesuchten Stil dekoriert, einige davon mit Betten mit Halbbaldachin. Angenehme, harmonische und ausgeglichene Umgebung, die auch für gesellige Feiern und Zusammenkünfte geeignet ist.

    Im Restaurant des Parador de Santo Domingo de la Calzada können abgesehen von den außergewöhnlichen Rioja-Weinen (gefüllte Paprika), Stockfisch) und Gemüseeintopf) probiert werden.


    Hier geht es zu einer ausführlichen Information zu dem Parador de Santo Domingo de la Calzada **** und dem Ort Santa Domingo de la Calzada
    Zu dem Parador de Santo Domingo de la Calzada **** und dem Ort Santa Domingo de la Calzada gibt es ausführlich Informationen in den Parador-Geschichten.

    HYGIENEKONZEPT


    Ihr Reiseveranstalter bei diesen Paradores & Paradores-Rundreisen-Angeboten ist das Spanische Unternehmen Paradores de Turismo de España S.M.E.,S.A.
    Die Adresse ist PARADORES DE TURISMO DE ESPAÑA, S.M.E. S.A., Calle José Abascal, 2-4, 28003 Madrid, Steuernummer: CIF A-79855201. Die Paradores & Paradores-Rundreisen werden vermittelt durch Schlosser-Reisen GmbH.

    Ausstattung im Hotel Parador de Santo Domingo de la Calzada ****


    Allgemein:
    • Anzahl Betten gesamt: 122
    • Anzahl DZ mit Einzelbetten: 52
    • Anzahl DZ mit Doppelbett: 7
    • Anzahl DZ mit Salon: 2
    • Behindertengerechter Zugang: Ja
    • Haustiere erlaubt: Nein
    • Devisentausch: Ja
    • Kreditkartenakzeptanz: Ja
    Ausstattung:
    • Restaurant
    • Bar
    • Souvenir-Geschäfte
    • Tagungsraum
    • Lift
    • Internet in Gem.-Räumen
    • Mietsafe
    Zimmer:
    • Klimaanlage
    • Zentralheizung
    • Minibar
    • Fernseher
    • Telefon
    • Internet (W-LAN)
    • Fön
    Außenanlage:
    • Parkplatz (Kostenlos)
    • Mietgarage
    • Ladestelle für Elektoauto


    Entfernungen vom Parador de Santo Domingo de la Calzada ****

    • Flughafen Vitoria: 60km
    • Nächster Hafen: 130km
    • Nächster Bahnhof: 32km
    • Nächster Golfplatz: 4km
    • Santo Domingo de la Calzada - Sehenswert: Kathedrale, Zisterzienserkloster, Pilgerheim
    • San Millán de la Cogolla: 20km
    • Weinkellereien von Haro : 14km


    Welcher Parador ist maximal 250km vom Parador de Santo Domingo de la Calzada **** entfernt?


    Aktivitaeten

    • Ski in Valdezcaray, Wandern, Forellenfischen

    Standort Parador de Santo Domingo de la Calzada ****


    Der Parador de Santo Domingo de la Calzada verfügt über zwei einzigartige Speiseräume, in denen Sie die wunderbare riojanische Küche probieren können, das Restaurant Doncellas und das Restaurant Doce Vueltas. Keinesfalls unversucht lassen sollte man die roten Piquillo-Paprika, die gefüllt noch besser schmecken, die Gemüsesuppe, mit exquisitem Gartengemüse sowie den Kabeljau auf die Art Riojas. Wir empfehlen Ihnen, diese köstlichen Gerichte unbedingt mit einem der ausgezeichneten Weine aus dem Rioja-Gebiet zu begleiten.

    Es erwartet Sie eine Küche mit großer Persönlichkeit, ein Kleinod der Frische mit köstlichen Gemüsen und Hülsenfrüchten, unglaublichen Eintöpfen und hochwertigem Fleisch. Eine bereichernde Synthese zwischen der baskischen Kochkunst und den weisen traditionsreichen Zubereitungsarten Kastiliens und Aragons. Kommen Sie und entdecken Sie eine Welt voller Geschmacksrichtungen und Stimmungen und lassen Sie Ihren Gaumen verwöhnen.

    Restaurante Parador de Santo Domingo de la Calzada
    Art der Küche: Traditionelle Küche der Region La-Rioja
    Spezialitäten im Parador de Santo Domingo de la Calzada: Kartoffeln auf die Art Riojas, Gefüllte rote Piquillo-Paprika, Kabeljau auf die Art Riojas, Gemüsesuppe aus der Ribera

    Speiseräume: Restaurante Doncellas Restaurante Las Doce Vueltas, Cafeteria
    Öffnungszeiten im Parador de Santo Domingo de la Calzada: Cafeteria: 11:00 - 00:00 / Frühstück: 07:30 - 11:00 / Mittagessen: 13:30 - 16:00 / Abendessen: 20:30 - 23:00

    Die Weinkarte im Parador de Santo Domingo de la Calzada - ein Einblick in das spanische Weinangebot
    Das wichtigste Anliegen, das wir mit unserer Weinkarte verfolgen, besteht darin, den Gästen jederzeit den besten Wein anzubieten. Deshalb wurde diese Weinkarte entwickelt, auf der die einzelnen Weine der entsprechenden Kategorie zugeordnet werden:
    • Harmonie und Ausgewogenheit
    • Sekt und Champagner
    • Weißweine
    • Roséweine
    • Rotweine

    • Je nach Parador sind auf der Weinkarte zwischen 15 und 90 Weine vertreten, bei denen vor allem regionale Weine im Vordergrund stehen.
    Lernen Sie die Umgebung des Parador de Santo Domingo de la Calzada kennen

    Santo Domingo de la Calzada erhebt sich inmitten einer weiten Ebene, an den Ufern des Flusses Oja. Die Ortschaft entstand ursprünglich aufgrund der Nähe zum französischen Pilgerweg nach Santiago de Compostela. Der Legende nach erstreckte sich hier im 11. Jahrhundert ein großer Steineichenwald an den Ufern eines wilden, aus dem nahe gelegenen, heute als Sierra de la Demanda bekannten Gebirges, kommender Fluss. Inmitten des Waldes lebte ein Eremit mit Namen Domingo, der alle seine Kräfte aufbot, um den Pilgern auf ihrem Weg nach Santiago die Wanderung durch die wilde Landschaft zu erleichtern.

    Was ist in der Nähe des Parador de Santo Domingo de la Calzada zu sehen
    • Die Kathedrale und den Turm
    • Die Pilgerherberge
    • Das Natur- und Informationszentrum des Pilgerwegs
    • Das Zisterzienserkloster
    • Die Stadtmauer
    • Das Franziskanerkloster (Parador Bernardo de Fresneda)

    Was können Sie tun, wenn Sie im Parador de Santo Domingo de la Calzada wohnen
    • Weingüter in Haro und der Umgebung (14 km)
    • La Guardia, Nájera und Ezcaray
    • San Millán de la Cogolla, die Wiege des kastilischen Spanisch (20 km)
      Die Route des Weins
      Die Route der Klöster
      Cañas
      Briones
      Tricio
    • Logroño (Tapas-Route)
    • Der Pilgerweg nach Santiago
    • Die Route der Dinosaurier
    • Das Kloster in Valvanera
    • Der Naturpark Sierra de la Cebollera und die Höhlen von Ortigosa

    Aktivitäten in der Nähe des Parador de Santo Domingo de la Calzada
    • Golfplatz (5 km)
    • Ski
    • Bergwanderungen
    • Golf
    • Wanderungen
    • Stadtbesichtigungen
    • Besichtigung von Weinkellereien
    • Besichtigung von Sehenswürdigkeiten

    Weitere Informationen erhalten Sie im Parador de Santo Domingo de la Calzada
    Wohnen Sie im Parador de Santo Domingo de la Calzada und machen Sie eine Kurzreise ins Mittelalter nach Santo Domingo de la Calzada

    Wussten Sie, dass in Santo Domingo de la Calzada jedes Jahr einer der ältesten und anziehendsten mittelalterlichen Märkte stattfindet? 2013 waren dort über 100.000 Besucher; die Veranstaltung wurde zu regionalem touristischem Interesse erklärt. Wir laden Sie ein, an der 21. Veranstaltung der „Las fiestas de la Concepción” teilzunehmen. Residieren Sie vier Tage lang im Parador de Santo Domingo de la Calzada, vom 6. bis 8. Dezember, und Sie werden die authentische Atmosphäre des Mittelalters erleben.

    Was werden Sie vorfinden? Beinahe alles! Angeboten werden Handwerkskunst, Gastronomie, Musik, Straßentheater, Volkstänze und darüber hinaus viele Veranstaltung. Das Beste ist aber zweifellos das Ambiente in der Ortschaft – die reinste Zeitreise! In den mit Flaggen und Wimpeln geschmückten Straßen werden Sie Handwerkern bei der Arbeit zusehen können, Ritterspielen beiwohnen, menschliches Schachspiel erleben und sogar eine richtige mittelalterliche Hochzeit besuchen.

    Die Bewohner der Stadt und professionelle Künstler engagieren sich bei monatelangen Vorbereitungen, um alles möglichst authentisch zu gestaltenum. Hexen, Hofnarren, Zauberer, Troubadoure, Gaukler, Musiker, Jongleure - und natürlich auch die berühmte Kastanienverkäuferin werden zum Leben erweckt. Sie alle lassen eine ganz besondere Atmosphäre auf diesem Fest entstehen – ein einzigartiges Erlebnis.

    Die Region La Rioja ist für ihre Weine und ihre Gastronomie berühmt. Deshalb sollten Sie sich auf keinen Fall die Messe für Bio-Produkte entgehen lassen. Hier werden viele biologisch hergestellten Lebensmittel angeboten, u. a. Wein, Honig, Öl, Gemüse, Obst, Kosmetik. Wenn Sie aber typische nationale Produkte suchen, werden Sie auf der Plaza Jacobea fündig. Hier befindet sich der Mercado del Camino. In einem 1600 m2 großen Zelt mit mehr als 80 ausgewählten Ständen ist das Angebot an Handwerkskunst, Gastronomie und natürlich Winzern beinahe unerschöpflich!

    Wenn Sie jedoch richtig tafeln möchten, sollten Sie unbedingt die typischen Gerichte aus der Küche des Parador de Santo Domingo de la Calzada, im Riojagebiet probieren. Ferner sollten Sie auch das Naturkundezentrum des Jakobsweges (Centro de Interpretación del Camino de Santiago) aufsuchen. Im Zentrum werden neben der Geschichte des Jakobswegs, auch seine Bräuche und seine Geheimnisse beschrieben.

    Sind Sie bereit zu einer Kurzreise zum Parador de Santo Domingo de la Calzada an den Brückentagen im Dezember?
    Wohnen im Parador de Santo Domingo de la Calzada und Sehenswertes in Santo Domingo de la Calzada erleben

    Santo Domingo de la Calzada, wo die Henne nach dem Braten krähte - das ist das Motto dieser zauberhaften Ortschaft im Riojagebiet. Hier erinnern die Nähe zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten, die Freundlichkeit der Bewohner, die sich alle kennen, und die Qualität der Lebensmittel aus der Region an die Herzlichkeit einer kleinen Ortschaft. Santo Domingo ist eine Stadt voller Geschichte, ganz in der Nähe des Jakobswegs, denn der Heilige Domingo, nach dem der Ort benannt wurde, war einer der wichtigsten Förderer des Pilgerwegs.

    Dieses „Dorf“ ist so hübsch, dass es sogar zwei Paradores de Turismo besitzt. Der älteste ist der Parador de Santo Domingo de la Calzada und er steht im schönsten Teil der Altstadt, dem Turm gegenüber, nur einen Schritt von der Kathedrale entfernt, in der der Hahn und die Henne untergebracht sind. Der Parador de Santo Domingo Bernardo de Fresneda befindet sich in einem sehr belebten Teil der Stadt, im Espolón. In diesem Viertel gibt es viele Kneipen und die Besucher können zahllose Appetithappen, die typischen „Pintxos”, probieren, die aus den besten Zutaten mit Herkunftsbezeichnung zubereitet werden.

    Día 1. Tag: Santo Domingo kennen lernen

    Tauchen Sie bei einem Bummel durch die Altstadt in die Geschichte ein! Ein absolutes Muss ist das Kathedralenmuseum, in dem Sie alles über die Wunder des Heiligen erfahren können. Sie werden von der Schönheit der Portale, der Kreuzgänge, der Kapellen und der Krypta, in der die Gebeine des Heiligen aufbewahrt werden, begeistert sein. Nur wenige Meter entfernt steht der höchste Turm des ganzen Riojagebietes, ein Bauwerk aus dem 18. Jahrhundert. Von oben bietet sich ein herrlicher Ausblick über die ganze Stadt.

    Dürfen wir Ihnen einen Geheimtipp geben? Wenn Sie die größten und schmackhaftesten Tortillas von ganz Santo Domingo probieren möchten, dann frühstücken Sie – zum zweiten Mal, nachdem Sie am Morgen das prächtige Frühstücksbuffet im Parador de Santo Domingo de la Calzada genossen haben – im „Hidalgo”. Sie werden begeistert sein!

    Besuchen Sie zunächst die Plaza del Ayuntamiento. Von hier aus geht es weiter zur Plaza de la Alameda. Wussten Sie, dass auf diesem Platz die Handwerksmeister einst ihrer Waren zum Kauf anboten? Nach einem Tag, an dem Sie die Altstadt des Ortes kennen gelernt haben, empfehlen wir Ihnen das Viertel Espolón, um dort die verschiedenen „Pintxos" in Begleitung der besten Riojaweine zu sich zu nehmen – das Programm wird Ihren Appetit zum Abendessen im Parador de Santo Domingo de la Calzada anregen. Im Restaurant des Paradors de Santo Domingo de la Calzada erwartet Sie eine sehr charaktervolle Gastronomie, wahre Herrlichkeiten an frischen und schmackhaften Gemüsen und Hülsenfrüchten, unglaublichen Eintöpfen und hochwertigen Fleischgerichten.

    2. Tag: Kultur und Wein

    Natürlich müssen Sie unbedingt nach San Millán de la Cogolla gehen, denn dort befinden sich die Klöster Suso und Yuso, die als die „Wiege der Sprache“ bekannt sind und wegen ihrer Bedeutung zum Weltkulturerbe gehören. Sie dürfen sich diese auf keinen Fall entgehen lassen!

    Wenn Sie im Riojagebiet sind, müssen Sie auch ein Weingut besichtigen und sich das Verfahren zur Weinherstellung erklären lassen. Sowohl in Nájera als auch in Haro gibt es zahlreiche bedeutende Winzerunternehmen, in denen Sie die Geheimnisse des Kelterns entdecken werden und an Weinproben und Verkostungen teilnehmen können.

    3. Tag: Ezcaray

    Nur 14 km von Santo Domingo entfernt befindet sich das hübsche Dorf Ezcaray, das aufgrund seiner Skipisten bekannt ist. Es lohnt sich, diesen Ort kennen zu lernen, denn er besitzt eine der bedeutendsten baulichen Anlagen im Riojagebiet und eine zauberhafte Altstadt. Suchen Sie unbedingt die Kirche Santa María la Mayor und die Tuchfabrik, die Real Fábrica de Paños „El Fuerte", beide im Zentrum des Ortes, auf.

    Zweifellos gibt es noch einen weiteren Ort, der eine Besichtigung wert ist: Die Deckenfabrik von Ezcaray. Es handelt sich hier um eine ehemalige Fabrik, heute ein Museum, in dem der Besucher erfährt, wie äußerst hochwertige Wolle gewoben wird. Wussten Sie, dass von hier auch Tuche an Loewe und Armani geliefert werden? Schließlich - zum krönenden Abschluss - empfehlen wir Ihnen ein Essen im El Echaurren, einem Restaurant mit einem Michelinstern und vielen weiteren gastronomischen Auszeichnungen. Sie erleben hier eine Fusion vieler Geschmacksrichtungen, die Sie nie vergessen werden. Sie sollten unbedingt rechtzeitig einen Tisch reservieren!

    La Rioja macht Lust auf mehr. Genießen Sie eine Kurzreise, die Sie immer in Erinnerung behalten werden! Denken Sie daran, dass Sie die Wahl zwischen den beiden Paradores Santo Domingo de la Calzada und Santo Domingo Bernardo de Fresneda haben.
    Buchungsinformation:
    • Die angegebenen Preise gelten pro Zimmer in Euro.
    • benötigen Sie mehr als ein Zimmer? Führen Sie bitte Ihre Buchung für jedes Zimmer getrennt durch.
    • falls Sie Schwierigkeiten bei Ihrer Buchung haben wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice.




    Klicken Sie auf den Kalender um Ihr Reisedatum zu bestimmen, wählen Sie anschließend die Anzahl der Übernachtungen und die Anzahl der Personen.



    Kinderermäßigungen für Ihren Familienurlaub in den Parador de Santo Domingo de la Calzada ****

    Januar bis Juni & November bis Dezember
    • 50% Ermäßigung pro Kind ( 3 bis 12 Jahre ) im DZ der Eltern; maximal 2 Kinder je DZ
    Juli bis Oktober
    • 25% Ermäßigung pro Kind ( 3 bis 12 Jahre ) im DZ der Eltern; maximal 2 Kinder je DZ
    Ausnahmen
    • In der Osterwoche erhalten Kinder ( 3 bis 12 Jahre ) 25% Ermäßigung
    • Während der Ski-Saison ( Dezember bis März ) erhalten Kinder ( 3 - 12 Jahre ) 25% Ermäßigung in folgenden Paradores: Parador de Arties & Parador de Vielha
    Kleinkinder
    • Kleinkinder bis einschließlich 2 Jahren erhalten 100% Ermäßigung


    Informationen

    Umbuchungen und Namensänderungen:
    • Umbuchungen und Namensänderungen sind nur bis 21 Tage vor Reisebeginn kostenpflichtig möglich. Die Änderung der Buchung wird erst wirksam, wenn der Kunde, der den Parador gebucht hat, die Bestätigung von Schlosser-Reisen GmbH vorliegen hat.