Aktuelle Topangebote

Paradores Rundreisen
Nordspanien Rundreisen
Andalusien Busreisen
Andalusien Mietwagenreisen
Bus Rundreise Andalusien klassisch

Busrundreise Andalusien Entspanntes Wandern & Kultur 11 Tage

Höhepunkte

  • Großartige Städte Granada, Sevilla & Córdoba
  • 3 x UNESCO Weltkulturerbe & Biosphärenreservat
  • Wanderungen in 4 beeindruckenden Naturparks

Das Besondere der Reise

  • Die „Fledermausgrotte“ Cueva de los Murciélagos
  • Granada mit der Alhambra & Sierra Nevada
  • Córdoba mit Moschee-Kathedrale Mezquita
  • Sevilla, Kathedrale und Festungspalast Alcázar
  • Besuch einer Olivenölmühle


Bus-Rundreise: Málaga – Granada – Sierra Nevada – Córdoba – Sevilla – El Puerto de Santa María – Vejer de la Frontera – La Breña – Sierra Grazalema

Andalusien ist eine einzigartige Mischung aus den Jahrtausenden alte Kulturen, der spannenden Geschichte, den lebensfrohen Fiestas, der wunderschönen Natur und des guten Essens. Besuchen Sie eindrucksvolle Sehenswürdigkeiten, eingebettet in eine herrliche Natur voller Gegensätze, erleben Sie historischen Städten, malerischen Orte, genießen Sie köstlichen Gerichte und Produkte voller Geschmack. Die vielfältige Natur bietet sehr gute Möglichkeiten entspannte Wanderungen in der Sierra Nevada (UNESCO Biosphärenreservat), Sierra Grazalema, Las Alpujarras & in den Naturparks La Breña & Sierra Subbética zu erleben. Die Kultur Andalusiens können Sie beispielsweise an den zum Welterbe erklärten Orten entdecken. In Granada sind dies die Alhambra, der Generalife und das Albaicín, in Córdoba die historische Altstadt mit der Mezquita, in Sevilla die Kathedrale, der Alkazar.



Andalusien Busrundreise Sonntag Tag 1: Deutschland - Málaga

Anreise nach Andalusien • Kennenlernen bei einem gemeinsamen Abendessen

Nach Ihrer Landung, werden Sie am Flughafen Málaga erwartet und zu Ihrem Hotel gebracht. Mit Ihren Mitreisenden und Ihrer Reiseleitung genießen Sie Ihr gemeinsames Abendessen und lernen sich dabei näher kennen. (A)


Andalusien Busrundreise Montag Tag 2: Málaga - Granada

Wanderung in der schönen Natur der Las Alpujarras

Ihre erste Wanderung im Alpujarras-Gebirge, ist südlich von Granada. Dieser Landstrich, der großen Gebirgskette Sierra Nevada, war über 800 Jahre lang unter maurischer Herrschaft. Dieser kleine Winkel des Königreichs Granada, dessen islamische Prägung noch beinahe intakt erhalten blieb, ist ein kleines Stück Orient im äußersten Okzident.

Die fast immer schneebedeckte Sierra Nevada liefert nahezu ganzjährig Schmelzwasser, wodurch sich eine besonders fruchtbare, grüne Region voller Wiesen und Laubwälder entwickelt hat. In den tiefen Tälern blühen und gedeihen wohlriechende Orangen-, Zitronen- und Feigenbäume. Auch sind überall viele Mandelbäume und Weinberge, in der allgegenwärtigen Terrassenkultur, vorhanden. Fast unmerklich tauchen auf Ihrem Weg plötzlich hinter einer Kurve, immer mal wieder, ursprüngliche Bergdörfer auf. (9 km, Gehzeit ca. 4 Std., + 150 / - 350 Höhenmeter).

Nach der Wanderung durch die Alpujarra fahren Sie nach Granada. Diese einzigartige Stadt, begeistert auch durch ihre exponierte Lage, unterhalb der Sierra Nevada. 3 Nächte werden Sie hier wohnen. (F)

(Fahrstrecke: ca. 265 km; Fahrzeit: ca. 4:00h)

La Alpujarra
Das Gebiet der La Alpujarra liegt im Süden der iberischen Halbinsel. Eingebettet zwischen der Sierra Nevada im Norden, im Süden das Mittelmeer und seitlich sind die Bergketten Lújar und Gádor. Es besteht aus 55 Gemeinden, die zu den Provinzen Granada und Almeria gehören.

Aufgrund der weiten Fläche und der großen Zahl der bestehenden Gemeinden, wird zwischen Oberer Alpujarra im Norden und Untere Alpujarra zur Küste hin, unterscheiden. Weiterhin kann man zwischen der Alpujarra von Granada und der Alpujarra von Almeria unterscheiden, da sie Teile beider Provinzen umfasst. In der Alpujarra finden Sie beeindruckende Landschaftsbilder mit Mandelblüten, Weinbergen und Terrassenkultur. Wegen der bergigen Landschaft müssen sich die Dörfer an das Gelände anpassen, weshalb die Häuser überwiegend stufenförmig gebaut und nach Süden ausgerichtet sind, um das milde mediterrane Klima zu nutzen. Die gewundenen, gepflasterten Straßen, in denen die Zeit still zu stehen scheint, laden zum Spaziergang ein um die Ruhe und Gelassenheit aufzusaugen.
Diese Ortsinformation ist nicht Bestandteil dieser Spanien-Rundreise und dient nur der zusätzlichen Information.


Andalusien Busrundreise Dienstag Tag 3: Faszinierendes Granada

Alhambra • Generalife-Gärten • Stadtviertel Albaicín

Am Fuße der Sierra Nevada, zwischen den Flüssen Darro und Genil, befindet sich Granada, eine der interessantesten Städte des östlichen Andalusiens. Neben ihrem beeindruckenden maurischen Erbe kann man dort architektonische Schmuckstücke der Renaissance, sowie modernste Einrichtungen des 21. Jahrhunderts bewundern. Sie beginnen Ihren Tag in Granada mit der Besichtigung der Alhambra, die im Jahr 1984 als UNESCO Weltkulturerbe ausgezeichnet wurde. Diese einzige komplett erhaltene Palastanlage der Welt, ist ein Höhepunkt der maurischen Kultur. Das älteste Gebäude ist die Alcazaba. Eines der bedeutendsten Gebäudeteile ist der Vela-Turm, von dem aus man schöne Blicke auf die Alhambra und ihre Umgebung genießen kann. Der Löwenhof und sein Brunnen sind einer der Höhepunkte des Ensembles. Die prachtvollen Generalife-Gärten wurden ebenfalls zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Am Nachmittag bummeln Sie durch das älteste Stadtviertel Albaicín. Der Spaziergang durch die kleinen schmalen, verwinkelten Gassen, mit den vielen bunten Blumen an den weißen Häusern, rundet die Stadtbesichtigung ab. Für den Abend empfiehlt es sich, in einer der vielen Tapas-Bars das Gefühl „Granada“ abzurunden. (F)

Stadt Granada
Granada wird als Stadt der Kontraste und Symbiose der Kulturen bezeichnet. Diese strategisch günstige Lage war auch der Grund, warum sich so viele Völker im Laufe der Zeit hier angesiedelt haben. Iberer, Römer und Westgoten waren die Vorgänger derjenigen Kultur, die sich dann über Jahrhunderte in Granada gehalten hat: der Islam.

Den Muselmanen ist ein Großteil der herrlichen Bauwerke zu verdanken. Daneben haben die arabischen Völker auch für ein interessantes Stadtbild gesorgt, enge Gassen, wunderschöne Gärten und überall erfrischen Springbrunnen die sommerliche Luft. Aber es gibt auch das christliche Granada der Renaissance zu entdecken, das die katholischen Könige zu ihrer letzten Festung erkoren haben. Illustre Dichter und Künstler haben sich an dem Zauber des Sacromonte, den weitläufigen Palastanlagen der Alhambra und den typischen zurückgezogenen Landhäusern „Carmens“ inspiriert. Vermutlich war es auch die Erinnerung daran, die dem letzten maurischen König Granadas, dem berühmten Boabdil, die Tränen in die Augen trieb, als er seine geliebte Stadt verlassen musste.

Diese Ortsinformation ist nicht Bestandteil dieser Spanien-Rundreise und dient nur der zusätzlichen Information.


Andalusien Busrundreise Mittwoch Tag 4: Sierra Nevada

Wanderung im UNESCO Biosphärenreservat Sierra Nevada

Die beeindruckende Sierra Nevada bildet die höchste Erhebung des spanischen Festlandes, die im Jahr 1989 als Naturpark unter Naturschutz gestellt wurde. Sie erleben traumhafte Panoramaaussichten, während Sie durch die außergewöhnliche Pflanzen- und Tiervielfalt der Gebirgskette wandern. Entdecken Sie die botanische Vielfalt entlang des Weges, in dieser wunderschönen Berglandschaft. Auf diesem einmaligen Bergmassiv sind über 60 verschiedene Pflanzenarten beheimatet, die nirgendwo anders auf der Welt vorkommen. (F)

(9 km, ca. 3-4 Std., +/- 250 Hm)

Sierra Nevada in Sommer
Das Ski- und Bergsportgebiet Sierra Nevada hält ein attraktives Aktivitäten-Programm bereit, das vor allem auf den Natur- und Sporttourismus abgestimmt ist. Die Sierra Nevada ist mit einer mittleren Temperatur von 20º C der ideale Ort zur Ausübung von Freiluftaktivitäten aller Art. Die Bergsportstation hat die unterschiedlichsten Aktivtourismusmöglichkeiten für die ganze Familie im Angebot.

Spektakuläre ökologische Werte, machen die Sierra Nevada zu einem einzigartigen Ort. Erleben Sie hier weltweit einmalige Pflanzen, sehen Sie die wunderschöne Tierwelt, traumhafte Landschaften, erlebnisreiche Wanderwege und vieles mehr. Die Sierra Nevada ist auch ideal für einen entspannten, abwechslungsreichen Urlaub in den unvergleichlichen Einrichtungen im Sportclub Montebajo, der mit den innovativsten Errungenschaften ausgestattet ist.

Während der Monate Juli und August finden thematische Wochenenden mit interessanten Angeboten statt, die Unterkunft, Eintritt ins Schwimmbad und verschiedene Aktivitäten umfassen. Einige dieser Themenwochenenden, die sich hervorragend für ein gemeinsames Erlebnis im Kreise der Familie eignen, stehen ganz im Zeichen der Verehrung der Heiligen Jungfrau, des Wanderns, des Radelns, des Kletterns usw.

Als Ergänzung zum umfassenden Freizeitprogramm im Sommer sind zahlreiche 2-, 3- und 4-Sterne-Hotels das ganze Jahr über geöffnet. Auch mehrere Restaurants, einige Geschäfte, eine Apotheke und eine moderne Klinik bieten ihren Service ganzjährig an. Ebenfalls zur Verfügung stehen die überdachten Parkplätze, deren Nutzung im Sommer völlig kostenlos ist. Zudem betreibt das Gebiet einen Kabinen- und einen Sessellift, um den Zugang zu den Sommeraktivitäten zu erleichtern bzw. den Besuchern der Gegend einen erholsamen Ausflug in die Berge der Sierra Nevada zu ermöglichen.

Diese Ortsinformation ist nicht Bestandteil dieser Spanien-Rundreise und dient nur der zusätzlichen Information.


Andalusien Busrundreise Donnerstag Tag 5: Granada - Córdoba

Von Granada aus fahren Sie in den im Südosten der Provinz Córdoba. In dem dortigen Naturpark Sierra Subbética besichtigen Sie die „Fledermausgrotte“ Cueva de los Murciélagos. Die Höhle beeindruckt durch die einzigartigen, prähistorischen Felsmalereien und die eindrucksvollen Tropfsteine. Die Höhle ist die bedeutendste Grotte von den über 60 Höhlen in diesem Naturpark, weil hier beachtenswerte archäologische Funde aus der Jungsteinzeit entdeckt wurden. Nach diesen unterirdischen Erlebnissen unternehmen Sie eine Wanderung in der herrlichen Landschaft, im Naturpark Sierra Subbética. Ihre Wanderwege führen Sie vorbei an unzähligen Olivenhainen, entlang kleiner, gurgelnder Flussläufe und steil aufragender Felsen, in die Schlucht des Río Bailón (7,5 km, ca. 3,5 Std., + 88 /- 275 Hm). Nach diesen erlebnisreichen Outdoor-Aktivitäten fahren Sie nach Córdoba. Auf dem Weg dorthin besuchen Sie ein traditionelles andalusisches Landgut. Hier werden Sie die dortige Olivenölmühle besuchen und erhalten interessante Einblicke in die traditionelle Herstellungsweise des klassischen, köstlichen Olivenöls. (An vereinzelten Terminen kann die Fledermausgrotte nicht besichtigt werden) Ihr Rundreise-Wandertag endet mit dem Erreichen von Córdoba, wo Sie die nächsten beiden Nächte verbringen werden. (F)

(Fahrstrecke: ca. 200 km; Fahrzeit: ca. 2:40h)

Naturschutzgebiet Cordoba - SIERRAS SUBBETICAS
Der Geopark bietet ein Spektrum an geologischen Formationen und Höhlen, die kaum ihresgleichen finden. Durch das Wasser, das in steter Arbeit die Bergkette aushöhlt, entstanden in Schluchten eingeengte Flüsse und stattliche Quellbäche in den reizvollen Dörfern wie Zuheros und Priego. Die Gipfel Picacho und Tiñosa mit Blick über ganz Andalusien, Höhlen wie die Cueva de los Murcielagos oder der Pilzreichtum, machen die Anziehungspunkte des Parks komplett.

Die Strecke beginnt am Gasthof Venta de los Pelaos in der Nähe des Besucherzentrum Santa Rita auf einer Straße, die durch die spektakulären geologischen Formen des Lapiaz de los Lanchares führt. Rund 4 km nach dem Start gelangt man auf den Picacho de Cabra, der einen herrlichen Blick auf die Umgebung bietet. Ab hier beginnt der eigentliche Weg des Rio Bailon durch die Nava de Cabra, eine Polje oder von Bergen umschlossene Senke, in der das Bett des bezeichneten Flusses seinen Anfang nimmt. Nach Durchqueren der Polje geht es durch einen Steineichenwald, der zur Niederung Llano de Arrebola und La Fuenfria führt. Auf einem schmalen Pfad geht es hinauf zum Cerro del Zumacal, von dem aus die Route abwärts führt, bis man erneut auf den Rio Bailon trifft, der uns nun durch eine enge Schlucht direkt nach Zuheros führt. In dem kleinen Ort, dem Zielpunkt der Route, sollte man unbedingt einen Abstecher in die Höhle Cueva de los Murcielagos machen.

Diese Ortsinformation ist nicht Bestandteil dieser Spanien-Rundreise und dient nur der zusätzlichen Information.


Andalusien Busrundreise Freitag Tag 6: Glanzvolles Córdoba

Mezquita • jüdisch-maurisches Viertel „Judería“

Córdoba wurde von unterschiedlichen Kulturen geprägt. Die Stadt war sowohl römische wie auch islamische Hauptstadt und sie war das Zentrum Westeuropas. Unter fachkundiger Führung entdecken Sie die historische Perle der Stadt – die Mezquita. Sie ist gleichermaßen Moschee als auch Kathedrale und ist somit einmalig auf der ganzen Welt. Die beeindruckende Moschee-Kathedrale ist eines der bedeutendsten Monumente Andalusiens. Von außen erscheint dieses außergewöhnliche Bauwerk ziemlich unscheinbar. Im Inneren kommt die Überraschung mit den mehr als 800 prachtvollen Säulen, die durch die, für diese Bauweise typischen Hufeisenbögen, verbunden sind. Ihr nächstes Highlight, das ehemals jüdisch-maurischen Viertel „Judería“ (UNESCO Weltkulturerbe), liegt neben der Moschee und ist das beschaulichste, älteste und schönste Viertel der Stadt. Ihr Spaziergang durch die engen, weißgekalkten Gassen, mit den traditionellen, farbenfrohen Blumeninnenhöfen, den vielen kleinen Geschäften und den versteckten, lauschigen Plätzen, lässt Sie in eine andere Welt eintauchen. Den heutigen Tag beenden Sie idealer Weise in einem der typischen, traditionellen Restaurants bei einem köstlichen Glas Wein und leckeren Tapas. (F)

Provinz Córdoba
Die Sierra Morena im Norden Córdobas bilden die natürliche Grenze der Stadt, die vom Osten nach Westen zum Tal des Guadalquivirs geöffnet ist. Sie erreichen diese Ortschaft mit ihren bedeutenden, historischen, monumentalen und kulturellen Erbe von Sevilla und Madrid aus mit dem AVE (spanische Eisenbahn). Die Stadt Cordoba bietet zahlreiche Monumente,
unter denen folgende hervorzuheben sind: die Moschee (im spanischen Mezquita), der Alcázar der Christlichen Könige, die Synagoge, die Ruinen von Medina Azahara und das Judenviertel. 1994 wurde die Stadt zum Weltkulturerbe erklärt.

Medina Azahara
Im Jahre 936 ließ Abdul ar-Rahman der III den prächtigen Palast auf einem Hügel, unweit von Cordoba errichten. Ursprünglich war dieser Palast einer seiner Konkubinen namens az-Zahra' gewidmet. Der gesamte Palast ist von einem großen Terrassengarten umgeben.

Beim Zerfall des Kalifats von Cordoba, im Jahre 1010, wurde dieses einmalige Bauwerk durch die Almoraviden zerstört. Teile des Mauerwerkes wurden später zum Bau einer Steinbrücke benutzt. Von Cordoba kommend fahren Sie westlich auf der A-472 und erreichen nach 13 Kilometern das, was von dem Palast noch zu sehen ist. Große Bereiche sind leider nur noch Ruinen.

Einen guten Eindruck von dem einstmals prachtvollen Palast vermittelt Ihnen der teilweise wieder aufgebaute große Saal der Botschafter, mit seinen imposanten Bogensäulen und den fassettenreichen Reliefwänden. Das auch wieder aufgebaute Stadttor ist Cordoba zugewandt und von weither sichtbar. Prähistorisch wertvoll Fundstücke werden in einem kleinen Museum beim Palast und andere im archäologischen Museum in Cordoba ausgestellt.

Diese Ortsinformation ist nicht Bestandteil dieser Spanien-Rundreise und dient nur der zusätzlichen Information.


Andalusien Busrundreise Samstag Tag 7: Córdoba - Sevilla - El Puerto de Santa María

Stadtführung durch Sevilla • Altstadtviertel Santa Cruz

Sevilla, die Hauptstadt Andalusiens ist eine lebendige Metropole, die Sie faszinieren wird. Das universale Sevilla liegt am Unterlauf des Guadalquivir, an der Stelle, bis zu der dieser Fluss schiffbar ist. Damals war die Stadt römisch, westgotisch, islamisch und christlich. Hier wurden geboren und lebten einige der größten Maler, Bildhauer, Musiker und Schriftsteller, die die Kunst der gesamten westlichen Welt hervorgebracht haben. Bei Ihrer Stadtführung werden Sie den maurischen Charme, dieser lebensfrohen Hafenstadt, kennen lernen. Sevilla repräsentiert definitiv das reinste, andalusische Wesen. Bestaunen Sie bei den Besichtigungen die größte gotische Kirche der Welt (UNESCO Weltkulturerbe) mit dem Wahrzeichen Sevillas, den weithin sichtbaren Glockenturm, die „Giralda“. Das Glanzlicht ist der Palast Alcázar (UNESCO Weltkulturerbe) er ist die älteste Königsresidenz ganz Europas. Das herrschaftliche Anwesen sieht zwar äußerlich orientalisch aus, wurde aber erst im 14. Jahrhundert für den spanischen König Pedro I. errichtet. Nach diesen monumentalen Erlebnissen folgt der gemütliche Teil von Sevilla. Der Spaziergang durch das angrenzende, sehr hübsche Altstadtviertel Santa Cruz macht Ihnen deutlich, dass Sevilla eine Stadt mit Seele ist. Tauchen Sie ein in das Gewirr der vielen schmalen, verwinkelten Gassen. Genießen Sie die mit duftenden Orangenbäumen gesäumten und mit sprudelnden Brunnen geschmückten Plätze. Lassen Sie sich von dieser einmalig schönen Stadt verzaubern. Es heißt: „Man braucht Augen zum Sehen und ein Herz zum Bewundern“. Im Anschluss fahren Sie an die Costa de la Luz in das Hafenstädtchen El Puerto de Santa María, wo Sie die kommenden drei Nächte verbringen werden. (F)

(Fahrstrecke: ca. 255 km; Fahrzeit: ca. 2:50h)

Provinz Sevilla
Der atmosphärische Zauber der Provinz Sevilla und ihr umfassendes Freizeit- und Kulturangebot machen sie zu einem der begehrtesten Reiseziele. Ihre Städte und Dörfer bilden ein buntes Mosaik und standfeste Säulen, die die Vergangenheit vieler Völkerschaften – Tartessier, Iberer, Mauren und Christen – bezeugen und aufrechterhalten. Ein poetisches Reiseziel, dessen sechs touristische Landstriche
mit Sonne, Natur, Sport, Poesie und Flamenco, Kochkunst und Geschichte Aufmerksamkeit erregen und gefallen suchen. Mit einer Ausdehnung von 14.001 km² ist die Provinz Sevilla die größte der acht Provinzen Andalusiens und umschließt, die Provinzhauptstadt Sevilla inbegriffen, 105 Gemeinden.

Umfangreiche Natur- und Kulturgüter sind der Stolz der Provinz; rund 14% ihrer Bodenfläche als amtlich geschützte Naturräume, 14 kunsthistorische Ensembles und 300 architektonische Sehenswürdigkeiten, sowie eine schmuckvolle Handwerkskunst und volkstümliche Feste und Bräuche. In den letzten Jahren hat die Provinz Sevilla erhebliche Veränderungen erfahren. Die Errungenschaften ihrer dynamisch-modernen Gesellschaft und die Anschaffung und Anwendung aktueller Technologien lassen die Provinz im Lichte eines Fremdenverkehrsprodukts ersten Ranges erscheinen. Die Provinz Sevilla im Südwesten der iberischen Halbinsel gehört zur autonomen Region Andalusiens – mit Sevilla als Hauptstadt von über 1,8 Millionen Einwohnern. Sevilla liegt eingebettet in dem fruchtbaren andalusischen Tiefland des Guadalquivir. Ihre urbanistischen Strukturen erstrecken sich bis zur Region El Aljarafe, bis hin zum sumpfigen Schwemmland der marismas des Guadalquivir- Deltas und dem Doñana-Park, sowie den Bergwelten der Sierra Norte und Sierra Sur.



Diese Ortsinformation ist nicht Bestandteil dieser Spanien-Rundreise und dient nur der zusätzlichen Information.


Andalusien Busrundreise Sonntag Tag 8: Tag zur freien Verfügung: El Puerto de Santa María

Freizeit • Optional Ronda und Arcos

Heute können Sie wählen, was Sie machen möchten, der Tag ist zu Ihrer freien Verfügung. Nach Ihrem gemütlichen Frühstück können Sie durch die Stadt bummeln, den Markt besuchen, etwas shoppen und im Café einen köstlichen Kaffee solo genießen. Für den Nachmittag ist das kunsthistorische Kulturgut ein wichtiger Besuchermagnet für El Puerto de Santa María. Die Qualität und Vielfalt seiner Strände ist auch einen Besuch wert. Viele davon erhalten jedes Jahr die Blaue Flagge der Europäischen Stiftung für Umwelterziehung, für ihre Sauberkeit und Ausstattung. Die Strände Valdelagrana, der Strand Levante, der zum Naturpark Bahía de Cádiz gehört, La Puntilla, Fuentebravía und Santa Catalina sind einige der Buchten mit feinem Sandstrand und kristallklarem Wasser. Die Alternative dazu ist, Sie buchen bei Ihrer Reiseleitung Ronda und Arcos de la Frontera. Die Stadt Ronda liegt in einem von Bergen umgebenen Becken, ganz im Nordwesten Málagas und bietet von der Höhe ihrer Schlucht, die durch drei Brücken aus verschiedenen Epochen überquert wird, eine aufsehenerregende Aussicht auf die Landschaft. Arcos de la Frontera gilt als einer der schönsten Orte Spaniens. Arcos ist das Tor zur Route der Weißen Dörfer. In der Altstadt, die zum historischen Nationalgut erklärt wurde, sind noch prächtige Denkmäler erhalten. Zu den Sehenswürdigkeiten in Arcos de la Frontera gehört die Burg de los Duques aus dem 15. Jahrhundert und das Tor Puerta de Matrera aus dem 14. Jahrhundert. Sie sehen die Reste der alten Stadtmauer, Paläste und Herrenhäuser, die Basilika Santa Maria, die Kirche San Pedro sowie zahlreiche andere Kirchen, Kapellen und Klöster. (F)

El Puerto de Santa María
Das im Zentrum der Bucht von Cádiz an der Mündung des Rio Guadalete gelegene El Puerto de Santa María ist dank seiner eindrucksvollen Atmosphäre, seiner Strände und Naturgebiete eine der außerordentlichsten Gemeinden der Provinz Cádiz. Mit 22 km Küstenlinie, von denen 16 aus Strand bestehen, einer Marschlandregion, die als Naturpark zum Gefüge der Naturschutzgebiete Andalusiens gehört,
einer unter Denkmalschutz gestellten Altstadt und einem touristisch bevorzugten Gemeindegebiet zieht El Puerto de Santa María jedes Jahr Besucher aus der ganzen Welt an, die Gefallen am Erleben einer so kultur- und geschichtsträchtigen Region finden. Die der Legende zufolge, nach dem Trojanischen Krieg vom Athener Heerführer Meneceo gegründete Stadt, fiel im Jahr 711 unter maurische Herrschaft und wurde später von Alfons X. zurückerobert, welcher ihr den Namen Santa María del Puerto verlieh. In den Jahren nach der Entdeckung Amerikas machte die Stadt eine spektakuläre Entwicklung durch und wurde zum wirtschaftlichen und kulturellen Mittelpunkt, was sich im Laufe der Zeit in einem reichen, bis in unsere Zeit erhaltenen historischen und architektonischen Kulturgut niederschlug.

Diese Ortsinformation ist nicht Bestandteil dieser Spanien-Rundreise und dient nur der zusätzlichen Information.


Andalusien Busrundreise Montag Tag 9: El Puerto de Santa María - La Breña - El Puerto de Santa María

Weißes Dorf Vejer • Wanderung in La Breña • Kap Trafalgar

Vormittags fahren Sie in das klassische „Weiße Dorf“ Vejer de la Frontera. Vejer de la Frontera gilt als einer der schönsten Orte Spaniens und besitzt ein bedeutendes historisches Kulturgut. Vejer ist ein typisch andalusisches Städtchen, das auf einem Hügel in Meeresnähe 190 m hoch liegt. Während Sie die gewundenen Pflastergassen mit den Palmen entlang, aufwärts schlendern und in die farbenfrohen, blumengeschmückten Hinterhöfe schauen, erkennen Sie das maurische Flair. Oben bei der maurischen Burg mit dem alten Nonnenkloster aus dem 16. Jahrhundert, haben Sie einen wunderbaren Ausblick auf die Umgebung. Als nächstes wandern Sie durch den küstennahen Wald des Naturparks La Breña. Entlang der imposanter Steilküsten, deren Küstenfels spektakulär bis zu 100 Meter zum Meer hin abfällt. Der leicht hügelige Weg führt Sie durch eine bewaldete Landschaft mit kleinen Plamen, hohen Pinien und duftenden Rosmarinsträuchern. Allgegenwärtig ist das Gezwitscher der vielen verschiedenen Vogelarten. Das nächste Sehenswerte ist das Kap Trafalgar, wo am 21 Oktober 1805 die historische Seeschlacht von Trafalgar stattfand, bei der die spanisch-französische Schiffs-Armada eine verheerende Niederlage erlitt und wo Kapitän Lord Nelson zu Tode kam. Das Kap, auf dem sich der Leuchtturm befindet, ist 20 Meter hoch. Der Blick von hier auf den unendlichen Atlantik und auf den langen, feinen Sandstrand von Caños de Meca, ist einfach überwältigend. (4 km, ca. 1,5 Std., +/- 200 Hm). (F)

(Fahrstrecke: ca. 150 km; Fahrzeit: ca. 1:50h)

Vejer de la Frontera
ist ein typisch andalusisches Städtchen, das im Landkreis La Janda auf einem Hügel in Meeresnähe 190 m hoch liegt und ein eindrucksvolles kunsthistorisches Kulturgut birgt. Die Gemeinde bietet dank ihrer hervorragenden Lage eine herrliche Aussicht und grenzt an Conil, Chiclana, Medina Sidonia, Tarifa und Barbate an. Mit diesen zusammen bildet es dank seiner fantastischen Strände
und dem großartigen Naturraum in seiner Umgebung, eines der meist geschätzten touristischen Kerngebiete Spaniens. Das auf einem seit der Bronzezeit besiedelten Gelände liegende Vejer war in der Epoche der römischen Herrschaft als die Stadt Besaro bekannt. Aus dieser Zeit sind einige archäologische Überreste erhalten geblieben, wie etwa die Villa de Libreros und der Ofen Horno del Chorrillo.Nach der berühmten Schlacht von La Janda im Jahr 711, wurde die Stadt Teil des maurischen Reiches und erlebte von da an eine spektakuläre wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung. Aus jener Epoche stammt das Stadtgefüge sowie einige Bauwerke wie die Puerta del Castillo.

Vejer de la Frontera gilt als einer der schönsten Orte Spaniens und besitzt ein bedeutendes historisches Kulturgut. Aus diesen Gründen wurde es 1976 mit der Erklärung zum ‚Conjunto Histórico Artístico' unter Denkmalschutz gestellt und erhielt 1978 den 1. Landespreis für Ortsverschönerung. Zu den charakteristischsten Bauwerken gehört die im Laufe des Mittelalters gebaute, etwa 2 km lange Stadtmauer, die einen Teil der Stadt umschließt. Ein Bummel durch die engen weißen Gassen und ein Blick in die mit zahlreichen Blumentöpfen geschmückten Innenhöfe, die die Altstadt von Vejer ausmachen, ist eine der reizvollsten Erfahrungen, die sich dem Besucher bietet.

Diese Ortsinformation ist nicht Bestandteil dieser Spanien-Rundreise und dient nur der zusätzlichen Information.


Andalusien Busrundreise Dienstag Tag 10: El Puerto de Santa María - Sierra Grazalema - Málaga

El Bosque • Wanderung Rio Majaceite

Die heutige Wanderung unternehmen Sie in dem abwechslungsreich bewachsenen Naturpark der Sierra Grazalema. Die Vegetation ist hier sehr üppig, weil diese felsige Karstlandschaft mit Grotten, steilen Felshängen und tiefen Schluchten, eines der regenreichsten Gebiete Spaniens ist. Inmitten der dichten, immergrünen Wälder mit spanischen Tannen, mächtigen Eichen und wilden Olivenbäumen gibt es zahlreicher Heilwasserquellen. Ihre Wanderung beginnt in dem beschaulichen Weißen Dorf El Bosque, von wo aus Sie durch die wildromantische Schlucht des Rio Majaceite nach Benamahoma kommen. Der Ort ist berühmt für die weit und breit beste Forellenzucht. (5 km, ca. 2,5-3 Std., +/- 140 Hm). Der Tag endet mit der Weiterfahrt nach Málaga, wo Sie Ihre letzte Nacht verbringen werden. (F)

(Fahrstrecke: ca. 240 km; Fahrzeit: ca. 3:45h)

El Bosque
Der Ursprung dieses gemütlichen Städtchens in der Sierra de Cádiz ist relativ jung. Die Anfänge von El Bosque liegen in der Zeit der Katholischen Könige. Im Jahr 1490 hat der damalige Herrscher dem Rodrigo Ponce de León und dem Herzog von Arcos und Señores die Städte Villaluenga, Ubrique, Benaocaz und Grazalema, als Belohnung für die Königstreue
während der Invasion des Königreichs Granada abtreten. Es wurde eine Erholungs- und Jagdresidenz gebaut, die später unter dem Namen Palast von El Bosque de in Benamahoma bekannt werden sollte. Der Landsitz liegt zwischen dem Wald der Sierra de Albarracín und nahe der Sierra del Pinar. Dieser Ort war wie alle Siedlungen dieser Provinz in den Unabhängigkeitskrieg verwickelt, bis der König Fernand VII ihm anno 1815 die Kategorie eines Regionalstädtchens verlieh.

Diese kleine Siedlung der Sierra de Cádiz, die an einem Verkehrsknotenpunkt zum Gebirge gelegen ist und als wichtige touristische Enklave gilt, nennt außerdem einen Provinzpreis der Stadtbildverschönerung sein Eigen. Ein weiterer seiner Anziehungspunkte liegt in den Quellen und Sulfatwassern und den dichten und üppigen Wäldern in seiner Umgebung, in denen man der Jagd und der Forellenfischerei nachgehen kann. Es besitzt auch eine Fischzuchtanlage, in der Forellen mit hervorragender Qualität gezüchtet werden, die eine wesentliche Zutat der lokalen Küche sind. Unter den bekanntesten Gerichten finden wir Forelle mit Schinken, eine große Vielfalt an Rauchfleisch und Würsten, sowie jungen, halbgereiften und gereiften Käse aus Ziegen-, Schaf- und Kuhmilch. Dank diesem hat der Ort vor kurzem die Auszeichnung des besten spanischen Käses im Internationalen Salon International des Club Gourmet erhalten.

Diese Ortsinformation ist nicht Bestandteil dieser Spanien-Rundreise und dient nur der zusätzlichen Information.


Andalusien Busrundreise Mittwoch Tag 11: Málaga - Deutschland

Ihre Abreise

¡Adiós Andalucia! Heute endet Ihr erlebnisreicher Wander- und Kultururlaub mit dem Transfer zum Flughafen Málaga und dem Rückflug in Ihr Heimatland. (F)


Hinweise zu den Wanderungen
Es handelt sich um leichte bis mittelschwere Küsten- und Bergwanderungen. Die Wege können steinig, geröllig und uneben sein. Erforderlich sind eine gute Grundkondition, Trittsicherheit und knöchelhohe Wanderschuhe; bei Bedarf auch Wanderstöcke.

Programmänderungen vorbehalten.

Malaga - ✶✶✶ Hotel Don Curro

IHR 3-STERNE HOTEL Don Curro - Malaga

Das 3 Sterne Hotel Don Curro befindet sich im Herzen Malágas, innerhalb weniger Gehminuten von bekannten Sehenswürdigkeiten wie der Kathedrale oder dem berühmten Picasso Museum. Zudem befinden sich mehrere Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und kleine Cafés in unmittelbarer Nähe des Hotels. Nach einem etwa 15-minütigem Spaziergang erreichen Sie den Strand von La Malagueta oder La Alcazaba.



Granada - ✶✶✶✶ Hotel Corona de Granada

IHR 4-STERNE HOTEL Corona de Granada - Granada

Das Hotel liegt im Zentrum von Granada und ist somit ein idealer Ausgangspunkt für mehrere Sehenswürdigkeiten. Bis zu der Kathedrale sind es ca. 15 Gehminuten. Die Stadtburg Alhambra erreichen Sie in 5 Minuten mit dem Taxi. Das Hotel verfügt über einen Außenpool, an dem Sie sich nach ihrem Tag erholen können. Weiterhin gehört ein Restaurant, eine Bar und eine Cafeteria zum Hotel.



Córdoba- ✶✶✶✶ Hotel Hesperia Córdoba

IHR 4-STERNE HOTEL Hesperia Córdoba - Córdoba

Das 4-Sterne-Hotel Hesperia Córdoba liegt direkt am Fluss Guadalquivir und bietet von der Dachterrasse eine wunderschöne Aussicht auf das historische Zentrum, welches in 10 Gehminuten über die römische Brücke zu erreichen ist. Am gegenüberliegendem Ufer befindet sich die weltberühmte Moscheekathedrale Mezquita von Córdoba. Zudem erwartet Sie im Zentrum eine Vielzahl an Restaurants und Bars, wo Sie den Abend gemeinsam ausklingen lassen können.

Puerto de Santa María - ✶✶✶✶ Hotel Bodega Real

IHR 4-STERNE HOTEL Bodega Real - Puerto de Santa María

Das 4 Sterne Hotel Bodega Real ist ausgestattet mit 48 komfortablen Zimmern und befindet sich im Herzen von Puerto de Santa Maria. Das Hotel bietet einen guten Ausgangspunkt sowohl in das Stadtzentrum (ca. 5 Minuten) als auch an die nahe gelegenen Sandstrände Valdelagrana, Vistahermosa oder La Puntilla (etwa 7 Minuten Gehzeit).

Im Reisepreis Ihrer Rundreise sind enthalten:

  • kleine Gruppe mit max. 16 Gästen
  • garantierte Durchführung ab 5 Gästen
  • Flug (Economy) nach Málaga (AGP) und zurück (inkl. Steuern & Gebühren). Sondertarif. Platzangebot begrenzt. Aufpreise möglich.
  • Rail&Fly-Ticket der Deutschen Bahn: 73 € (2. Kl.); bitte bei Anmeldung mitbuchen.
  • SKR-Gruppentransfer vom Flughafen Málaga zum Hotel und zurück; bei An- und Abreise je
  • 2 Gruppentransfers inklusive; Wartezeiten möglich. Weitere Transfers auf Anfrage.
  • 10 Nächte im Doppelzimmer (DZ) mit Bad oder Dusche/WC
  • Einzelzimmerzuschlag (EZ): siehe Tabelle
  • Mahlzeiten lt. Programm
  • Programm wie beschrieben inkl. Eintrittsgelder
  • Transporte in klimatisierten Fahrzeugen
  • deutschsprachige, örtliche Reiseleitung und zusätzliche lokale Gästeführung in Sevilla, Córdoba, Granada und bei allen Wanderungen


Im Reisepreis sind nicht enthalten:

  • Keine Versicherung im Reisepreis enthalten. Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskosten-Versicherung.
  • Keine Trinkgelder und persönliche Ausgaben.


Programmhinweise:

  • BITTE BEACHTEN SIE: Reiseverlauf/Leistungen gültig für alle Abreise-Termin in 2020, Reiseverlauf/Leistungen für Abreise-Termine 2019 auf Anfrage
  • Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft als die deutsche besitzen, so teilen Sie uns bitte bei ihrer Anfrage oder Buchung Ihre Nationalität mit, sodass wir Sie über die entsprechenden Einreisebestimmungen informieren können. Vielen Dank!


Informationen zur Reise

Hinweise
F = Frühstück, A = Abendessen
Programmänderungen vorbehalten

Hinweise zu den Wanderungen
Es handelt sich um leichte bis mittelschwere Küsten- und Bergwanderungen. Die Wege können steinig, geröllig und uneben sein. Erforderlich sind eine gute Grundkondition, Trittsicherheit und knöchelhohe Wanderschuhe; bei Bedarf auch Wanderstöcke.

IHRE UNTERKÜNFTE
(Änderungen vorbehalten)

Ort Unterkunft Nächte Sterne*
Málaga Hotel Don Curro 1 ***
Granada Hotel Corona de Granada 3 ****
Zagrilla Hotel Villa de Priego de Córdoba 1 ***
Córdoba Hotel Exe Ciudad de Córdoba 1 ****
El Puerto de Santa Maria Hotel Bodega Real 3 ****
Málaga Hotel Don Curro 1 ***

*Landeskategorie



VERLÄNGERUNGSMÖGLICHKEIT
Verlängern Sie Ihren Aufenthalt im Strandhotel IPV Palace & Spa!

Strandhotel IPV-Palace & Spa**** / Fuengirola
Leistungen: 1 Nacht inkl. Halbpension, Preis pro Person im Doppelzimmer: ab 90 €
Zuschlag für Doppelzimmer zur Alleinbenutzung: ab 55 €
Transfer vom Hotel Don Curro zum Hotel IPV Palace & Spa und zurück zum Flughafen Málaga, Preis pro Person: 150 €
Garantierte Durchführung ab 1 Gast!

Zahlungsbedingungen

Wir dürfen Zahlungen auf den Reisepreis vor Beendigung der Pauschalreise nur fordern oder annehmen, wenn ein wirksamer Kundengeldabsicherungsvertrag besteht und dem Kunden der Sicherungsschein mit Namen und Kontaktdaten des Kundengeldabsicherers in klarer, verständlicher und hervorgehobener Weise übergeben wurde. Nach Vertragsabschluss wird gegen Aushändigung des Sicherungsscheines eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises innerhalb einer Woche fällig. Die Restzahlung wird 3 Wochen vor Reiseantritt fällig, sofern der Sicherungsschein übergeben ist und unser Rücktrittsrechts aus dem in Ziffer 8 genannten Grund nicht mehr ausgeübt werden kann. Bei Buchungen bis zu 4 Wochen vor Reiseantritt ist sofort der vollständige Reisepreis fällig. Bei sehr kurzfristigen Buchungen behalten wir uns vor, nur die Zahlung per Kreditkarte oder Lastschriftverfahren anzubieten.

Leisten Sie die Anzahlung und/oder die Restzahlung nicht entsprechend den vereinbarten Zahlungsfälligkeiten, obwohl wir zur ordnungsgemäßen Erbringung der vertraglichen Leistungen bereit und in der Lage sind, unsere gesetzlichen Informationspflichten erfüllt haben und kein gesetzliches oder vertragliches Zurückbehaltungsrecht des Kunden besteht, so sind wir berechtigt, nach Mahnung mit Fristsetzung vom Pauschalreisevertrag zurückzutreten und den Kunden mit Rücktrittskosten gemäß Punkt 6 zu belasten.

Zahlungsmöglichkeiten

  • Lastschrift
  • Visa Card
  • Master Card
  • Rechnung

Stornobedingungen

Sie können jederzeit vor Reisebeginn vom Pauschalreisevertrag zurücktreten. Der Nichtantritt der Reise wird grundsätzlich wie ein Rücktritt gewertet. Treten Sie vom Reisevertrag zurück oder treten Sie die Reise nicht an, verliert SKR Reisen den Anspruch auf den Reisepreis. Stattdessen können wir eine angemessene Entschädigung verlangen, soweit der Rücktritt nicht von uns zu vertreten ist oder am Bestimmungsort oder in dessen unmittelbarer Nähe außergewöhnliche Umstände auftreten, die die Durchführung der Pauschalreise oder die Beförderung von Personen an den Bestimmungsort erheblich beeinträchtigen. Umstände sind unvermeidbar und außergewöhnlich, wenn sie nicht der Kontrolle des Reiseveranstalters unterliegen, und sich ihre Folgen auch dann nicht hätten vermeiden lassen, wenn alle zumutbaren Vorkehrungen getroffen worden wären.

Bei Rücktritt des Kunden vor Reisebeginn (Storno) hat SKR Reisen ein Wahlrecht zwischen der konkret ermittelten angemessenen Entschädigung ( 651h Abs. 2 BGB) und der nachstehenden pauschalierten Entschädigung. Die einmal getroffene Wahl kann der Reiseveranstalter nur mit Einverständnis des Kunden ändern. Wählen wir die pauschalierte Entschädigung, gilt für die Abrechnung Folgendes:

- bis 50. Tag vor Reisebeginn: 20 % des Reisepreises
- vom 49. bis 30. Tag vor Reisebeginn: 45 % des Reisepreises
- vom 29. bis 15. Tag vor Reisebeginn: 55 % des Reisepreises
- ab dem 14. Tag vor Reisebeginn: 90 % des Reisepreises

Zur Vermeidung von Missverständnissen wird empfohlen, den Rücktritt auf einem dauerhaften Datenträger (bspw. E-Mail) zu erklären.

Ihnen bleibt ausdrücklich vorbehalten, uns gegenüber nachzuweisen, dass gar kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist. Ihr gesetzliches Recht, gemäß 651e BGB einen Ersatzteilnehmer zu stellen, bleibt durch die vorstehenden Bedingungen unberührt. Eine solche Erklärung ist in jedem Fall rechtzeitig, wenn sie uns sieben Tage vor Reisebeginn unter Verwendung eines dauerhaften Datenträgers (bspw. E-Mail) zugeht. SKR Reisen kann dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser die vertraglichen Reiseerfordernisse nicht erfüllt. Bei der Benennung einer Ersatzperson müssen wir Ihnen die entstehenden Mehrkosten berechnen. Zusätzlich dazu berechnen wir für den Mehraufwand eine Bearbeitungsgebühr von 30 € je Reisenden. Im Falle der Vertragsübertragung haften der ursprünglich angemeldete Reisekunde und der Ersatzteilnehmer als Gesamtschuldner für den Reisepreis und die durch den Eintritt des Dritten entstehenden Mehrkosten.

Sofern bei Angeboten und Sonderleistungen abweichende Stornierungs- und Buchungsbedingungen genannt sind, gehen diese vor. Bei Stornierungen sind bereits ausgehändigte Flugscheine, Bahnfahrkarten oder Fährtickets zurückzugeben, da ansonsten in jedem Fall der volle Preis berechnet werden muss.

Ihr Reiseveranstalter SKR

Wer ist SKR?
SKR Reisen sind mittlerweile ein Qualitätsmerkmal für unvergessliche Urlaubserlebnisse. Seit 1979 bietet SKR kleine Reisegruppen mit viel Freiraum und Flexibilität. Abseits vom Massentourismus reisen Sie mit erfahrenen Reiseleitern, die Ihnen Wissenswertes über Land & Leute berichten und sich intensiv um Ihre Bedürfnisse kümmern. Bei den Spanien-Rundreisen entdecken Sie mit bestem Preis und bester Qualität, zu jeder Jahreszeit neue Kulturen, Menschen und Lebensweisen. SKR bietet Rundreisen, die Ihnen zusätzlich zu Ihrer Erholung und Entspannung, vor allem authentische Erlebnisse vermitteln. Somit sind die Reisen von SKR eine ideale Ergänzung zu den anderen Spanien-Rundreisen, die wir bereits, seit mehreren Jahrzehnten, erfolgreich in unserem Programm haben.

SKR Reisen GmbH - Venloer Str. 47-53 50672 Köln - Tel: 0221933720 - eMail: agenturservice@skr.de

Wann wurde SKR gegründet?
1979 wurde SKR gegründet.

Wo ist die Firma SKR?
SKR hat seinen Sitz in Köln.

Warum sollte ich eine Reise mit SKR buchen?
  • SKR ist ein sehr verlässlicher und erfahrener Reiseveranstalter aus Köln
  • SKR bietet kleine Reisegruppen mit familiärer Atmosphäre, ab 4 Personen
  • SKR hat ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und 96% Kundenzufriedenheit!
  • SKR garantiert ausgewählte Unterkünfte und fachkundige, erfahrene Reiseleiter
TerminReisepreisEinzelzimmerStatus
06.10.2019 - 16.10.20192.049 €ab + 420 €ausgebucht
13.10.2019 - 23.10.20192.049 €ab + 420 €ausgebucht
27.10.2019 - 06.11.20192.049 €ab + 420 €ausgebucht
22.03.2020 - 01.04.20202.079 €ab + 420 €buchbar
05.04.2020 - 15.04.20202.429 €ab + 420 €buchbar
10.05.2020 - 20.05.20202.169 €ab + 420 €buchbar
17.05.2020 - 27.05.20202.169 €ab + 420 €buchbar
13.09.2020 - 23.09.20202.079 €ab + 420 €buchbar
20.09.2020 - 30.09.20202.129 €ab + 420 €buchbar
11.10.2020 - 21.10.20202.079 €ab + 420 €buchbar
25.10.2020 - 04.11.20202.189 €ab + 420 €buchbar

zusätzlich buchbare Services
  • Rail&Fly-Ticket der Deutschen Bahn; bitte bei Anmeldung mitbuchen (2. Klasse 73,00 €
  • Einzelzimmerzuschlag 400,00 €
  • Einzelzimmerzuschlag 435,00 €
  • Einzelzimmerzuschlag 505,00 €
  • Verlängerungsmöglichkeit im Strandhotel IPV Palace & Spa 90,00 €


Kundendaten

Bei allen mit * gekennzeichneten Felder sind Ihre Angaben unbedingt erforderlich


Reisedaten


 







Bitte überprüfen Sie, ob alle Angaben bezüglich Ihrer Reise Ihren Wünschen entsprechen und Klicken Sie anschließend auf "Anfrage senden".
Ihre Daten werden über eine gesicherte SSL Verbindung (GeoTrust Inc.) übertragen.

Für Sie könnten auch diese Reisen interessant sein: